Ministerin Gabriele Warminski-Leitheußer übernimmt Schirmherrschaft

Gabriele Warminski-Leitheußer

Ich freue mich, beim “Chairity-Projekt” der “Herzenssache” als Schirmherrin dabei zu sein. Zum 60. Jubiläum des Landes Baden-Württemberg, das auch für seine kulturellen und künstlerischen Leistungen weltweit bekannt ist, passt es hervorragend, eine Wohltätigkeitsaktion mit einem künstlerischen Thema zu veranstalten. Die bunte und fröhliche Gestaltung von Stühlen ist eine schöne Idee! Sie findet in der Versteigerung der Stühle zum Wohle von benachteiligten Kindern und Jugendlichen ihren krönenden Abschluss. Bei “Chairity” lässt sich sinnigerweise schon am Namen erraten, um was es dabei geht. Ich finde das Projekt in seiner Kreativität bemerkenswert und in seiner Zielrichtung sinnvoll. Sehr gerne unterstütze ich die “Herzenssache” und “Chairity”!

An der “Herzenssache” beeindruckt mich besonders die Vielfalt der Themen. Sie unterstützt als namhafte Kinderhilfsaktion völlig unterschiedliche Projekte und hat dabei immer das Wohlergehen der Kinder im Blick. Das Engagement für benachteiligte Kinder und Jugendliche muss unserer Gesellschaft eines der wichtigsten Anliegen sein. Besonders junge Menschen, die behindert sind oder aus anderen Gründen gefördert werden müssen, brauchen unsere Unterstützung. Da sind wir mit den Veranstaltern der “Herzenssache” völlig einig: Wir arbeiten für das gemeinsame Ziel, Chancengleichheit für alle Kinder und Jugendlichen zu ermöglichen. Dabei spielt weder ihre Herkunft noch ihre gesundheitliche Situation eine Rolle.

Ich wünsche dem Projekt “Chairity” und allen Unterstützern und Mitwirkenden ein großes Interesse der Öffentlichkeit für die gute Sache. Für die Versteigerung der Kunst-Stühle im Herbst wünsche ich viel Erfolg zum Wohle vieler Kinder und Jugendlichen in unserem Land.

Unterschrift

Gabriele Warminski-Leitheußer
Ministerin für Kultus, Jugend und Sport
des Landes Baden-Württemberg